Schamanistische Heilung

Mit 4 Heilzaubern kommen die Schamanen in die Level 50-Gegend – dazu noch 1 Heiltotem. Das ist nicht viel, aber perfekt abgestimmt auf eine 5-Mann-Dungeon-Heilmaschine. Seit Level 15 renne ich damit von Verlies zu Verlies: Wailing Caverns, Deadmines, Razorfen, Uldaman, Dire Maul, Stratholme, Tempel usw. Keine Rotation, eher eine Strategie: Riptide on CD auf dem Tank und mit dem gar nicht so teuren Healing Surge ausbalancieren. Mit Chain Heal fängt man AE-Encounter oder undisziplinierte Gruppenmitglieder. Wenn es mal härter wird, Totem und Regen nicht vergessen.

rjel-sturmwind-001

Ein paar Asse hat man noch im Ärmel: Interrupt, Hex und den allseits beliebten Gruppenrezz nach der eigenen Reinkarnation. Kein Wunder, dass der Schamane in 5ern immer gern gesehen ist. Der Braumeister ist dabei wie so oft am schwierigsten zu heilen – wenn er sein staggern nicht im Griff hat. Das dürfte allerdings jedem Heiler so gehen. Aber der Schamane hat wenig, um ganz schlimme Situationen zu retten. Ein Lay on Hands ist nach wie vor dem Paladin vorbehalten.

roccor

Ab und zu haut man mal eine Flammenpeitsche und einen DoT raus, wenn der Tank gut ausgerüstet ist, reicht es auch schon mal für einen Kettenblitz. Aber grundsätzlich fühlt man sich als Lebensspender arg bequem. Kein Vergleich zum Diszi. Jeder Tank sollte mindestens einen Heiler spielen – vielleicht sogar zwei. Durch die geänderte Perspektive versteht man die entstehenden Situationen wesentlich besser und kann so auch als Tank schon einmal den einen oder anderen Encounter gezielt entschärfen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s