Die Legion ist da!

Obwohl ich zuletzt den Eindruck hatte, die Legion wäre mit ihren Invasionen nicht so wirklich erfolgreich gewesen (alle, an denen ich teilgenommen hatte, wurden zurückgeschlagen), ist die Legion nun trotzdem in Azeroth. Irgendwer muss also furchtbar gescheitert sein, denn nun ist die Malaise groß.

dryk-101

Dryk und die Klauen des Ursol

Aber die Situation hat auch gute Seiten: Ich habe mich für meinen neuen, alten Main entschieden und spiele Dryk, den Druiden, zuerst auf die 110. Für Nachtelfen-Rollenspieler hält die aktuelle Erweiterung tatsächlich einen furiosen Auftakt bereit. Wer einen N811en spielt, muss quasi zuerst auch die Val’sharah-Questlinie machen. Wer am Warcraft-Lore interessiert ist und vielleicht auch einen Guardian spielt, der wird in den ersten 4 Stunden seine helle Freude an Legion haben. Später schreibe ich mehr dazu, über Malfurion, Cenarius und Ysera (oh, my!), aber das dürfte an dieser Stelle spoilermäßig noch zu früh sein.

Die Artefakt-Waffenquest des Wächters ist auch großartig, ausbalanciert und nicht zu kurz. Die Geschichte ist schlüssig, obwohl es natürlich ein bisschen seltsam anmutet, dass eine derartige Waffe bisher nie in der Geschichte erwähnt wurde. Val’sharah selbst ist auch wunderschön, aber damit kommen wir auch zu den nervigen Sachen.

Nerv, nerv!

Wer hat denn bitte die Gebiete entworfen? Die Verschachtelungen und mehrfachen Ebenen, die eine Mini-Map im Grunde sinnlos machen, sind mir schon in der Guild Wars 2-Erweiterung furchtbar auf den Keks gegangen. Es wirkt fast so, als wollten die Level-Designer mit aller Macht versuchen, das Gelände selbst und die darin versteckten Dinge zu einer Herausforderung zu machen. Es frustriert nur ungemein, wenn man ewig auf einem Hang herumreitet, von oben, von unten und am Ende doch nur über ein Tunnelsystem an die auf der Mini-Map markierte Stelle gelangt. Bäää.

Artef**kte!

Ich habe die Artefakt-Quest mit dem Demon Hunter und dem Todesritter gemacht. Wie gesagt, die Wächter-Quest war fantastisch. Die Demon Hunter-Quest war so dermaßen unspektakulär, dass ich gar nicht begriffen habe, dass ich die Waffen jetzt hatte – okay, dafür hatte der DH im Pre-Patch ja schon die Intro-Questlinie.

Die Todesritter-Quest war grausamer Mist. Ich bin noch nie so oft in einem Solo-Szenario gestorben – und das mit einem Blut-Todesritter! Dem Unkaputtbar-Char überhaupt! Ich war drauf und dran, ihn noch vor Beendigung auf die Charakterauswahl zu verbannen. Es ging auch nicht darum, dass ich das nicht als Herausforderung empfunden hätte – es war einfach nicht möglich, mit einem 702er-iLevel da durchzuquesten. Mir scheint das Balancing und Scaling noch heftig im Argen zu sein.

legion-start

Die Legion ist da! Und hat gute und schlechte Seiten.

So far, ich finde den Start der Erweiterung wesentlich besser als LunaHexe, aber es gibt schon Höhen und Tiefen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Die Legion ist da!

  1. Mein DK ist halt auch Blut und ich habe ordentlich geflucht ! Arkan ist aber nochmals deutlich schlimmer und erst als ich Tankadin und BM gemacht habe (beides Easy Mode) ist mein Blutdruck wieder auf normale Werte gefallen.

    Luna

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s